Swiss Public Health Conference 2017

Call for Abstracts

Sehr geehrte Damen und Herren

Die Swiss Public Health Conference 2017 widmet sich der personalisierten Gesundheit. Inwiefern sind personalisierte Medizin und Public Health miteinander vereinbar? Thematisiert werden neue Möglichkeiten für die öffentliche Gesundheit, der Zugang zu Daten, ein gemeinsames Verständnis von Gesundheit der Bevölkerung sowie der aufkommende personalisierte Gesundheitsmarkt und seine Folgen. Auch ethische Aspekte sollen berücksichtigt werden. Die Konferenz richtet sich an Fachpersonen aus Forschung und Praxis und soll die ganze Breite des Konferenzthemas aufzeigen. Sie soll Anregungen und Ideen für Kooperationen und für neue Projekte liefern und neue Ansätze aufzeigen.

Gerne laden wir Sie ein, sich für einen Beitrag an einer Parallelsession in Form eines zehnminütigen Vortrags, eines thematischen Workshops oder für ein Poster zu bewerben. Präsentieren Sie Ihre wissenschaftliche Studie, Ihr praxisbezogenes Projekt oder Ihre Feldforschung im Bereich der personalisierten Gesundheit oder zu anderen Themen der öffentlichen Gesundheit!  

Die Abstract-Einreichung ist geschlossen. 

Richtlinien für die Eingabe

  • Das Einreichen der Abstracts ist ausschliesslich online möglich.
  • Abstracts für Poster, Vorträge und Workshops können auf Deutsch, Französisch oder Englisch eingereicht werden.Die Sprache des Abstracts entspricht der Präsentationssprache des Beitrags an der Konferenz.
  • Die maximale Länge des eingereichten Textes beträgt 2500 Zeichen inkl. Leerschläge.
  • Mit dem Einreichen der Abstracts geben die Autor/innen den Organisatoren das Recht, die Eingabe elektronisch und in gedruckter Form zu publizieren.
  • Pro Erstautor/in dürfen maximal zwei Abstracts eingereicht werden.

Eingabeschluss

Eingabeschluss für Abstracts ist der 6. Juni 2017.

Beurteilung

Eingehende Abstracts werden vom Organisationskomitee der Konferenz beurteilt und für die Parallelsessions thematisch gebündelt. Aus Platz- und Zeitgründen können nicht alle Eingaben berücksichtigt werden. Die Rückmeldung über Zulassung und Art der Präsentation an die Autorinnen und Autoren erfolgt bis am 10. Juli 2017.